Crowdinvesting Startups erobern die Schweiz

  • 1
  • 9. September 2016

Wie neue FinTech Startups Finanzdienstleistungen revolutionieren wollen.

Finanzdienstleistungen befinden sich im Umbruch. Die Bedeutung der Bank als Knotenpunkt nimmt ab. Der technologische Fortschritt erleichtert innovativen Startups den Markteintritt in die Finanzbranche. FinTech-Jungunternehmen setzen dabei auch in der Schweiz immer öfter auf Crowdinvesting.

Crowdlending

CreditGate24 ist in der Schweiz führend im Zusammenbringen von privaten Parteien für die Vergabe von Krediten an KMU und Privatpersonen (Peer to Peer Lending). Die Ausgangslage: Kredite werden in der Schweiz (noch) überwiegend bei einer Bank beantragt. Die Gewinnmarge der Bank ist beträchtlich. Auf der online Plattform von CreditGate24 werden Kredite stattdessen direkt von privaten und institutionellen Investoren finanziert. Ein Investor finanziert dabei nicht den kompletten Kredit, sondern nur einen Teil davon. Damit ermöglicht CreditGate24 den Investoren eine attraktive Rendite ohne Klumpenrisiken. Christoph M. Mueller, CEO & Founder teilt auf Anfrage mit, dass CreditGate24 seit dem Launch im März 2015 bereits über 200 Kreditprojekte finanziert habe und bisher keines davon zu einem Ausfall geführt hätte.

Immobilien Crowdinvesting

Die Gründer von houseinvest stehen währenddessen kurz davor, in der Schweiz ihre Plattform für Immobilien-Crowdinvesting zu eröffnen. Auf houseinvest.ch werden sich Investoren ab CHF 20’000.- an der Finanzierung renditestarker Immobilienprojekte beteiligen können. Peter Eichenberger, Co-Founder von houseinvest teilt auf Anfrage mit, er wolle mit houseinvest den Markt für Rendite-Immobilien modernisieren. Mit Hilfe von Crowdinvesting mache houseinvest Immobilien-Investitionen der Allgemeinheit zugänglich.

Unabhängige Immobilien-Spezialisten überprüfen und genehmigen ein Immobilienprojekt bevor es auf der Web-Plattform zur Investition angeboten wird. Die Investoren werden nach erfolgreicher Finanzierung jährlich an der Mietzins-Ausschüttung beteiligt. Peter Eichenberger sieht die Vorteile von houseinvest nicht zuletzt auch in der attraktiven Eigenkapitalrendite sowie den traditionell stabileren Wertentwicklungen im Vergleich zu Aktienanlagen.

Startup Crowdfunding

Companisto widmet sich der Finanzierung von Startups durch die Crowd und ist in dieser Disziplin gemäss Geschäftsführer David Rhotert im deutschsprachigen Raum Marktführer. Startups benötigen oft externes Kapital, um ihre Geschäftsidee zu verwirklichen. Dieses Venture Capital kommt heute oft von Angel Investors, Inkubatoren und spezialisierten Grossinvestoren. Die Allgemeinheit war bisher jedoch von der Beteiligung an nicht-börsennotierten Unternehmen ausgeschlossen.Mit dem Crowdinvesting-Ansatz will Companisto dies ändern. Ein Anleger kann schon ab wenigen Franken direkt in ein Startup investieren – durch die Menge an Anlegern, die Crowd, kann die Finanzierung trotzdem gelingen. Bei Companisto erhalten Investoren einen Zins auf dem eingesetzten Kapital sowie einen erfolgsabhängigen Bonuszins.


 

About the author

Luke Szkudlarek istLuke Szkudlarek Partner und Gründer von what.digital, der Agentur für Digitales Wachstum in Zürich. Er bringt mehr als 15 Jahre Erfahrung in digitalem Marketing und Web-Entwicklung mit – auf operativem und strategischem Niveau. Im Laufe seiner Online-Marketing-Karriere konnte Luke für Marken wie HSBC, Barclays oder Victorinox internationale Kampagnen managen. Luke ist Vorstandsmitglied bei der Swiss Fintech Association und spielt einen aktiven Part in der Zürcher Startup-Welt, wo er noch viel internationales Wachstumspotential sieht. Mehr über Luke: https://www.linkedin.com/in/szkudlarek

 

Leave a Reply